Forum: SuRun Wunschliste RSS
Icons für Surun (Win7)
Seite:  vorherige  1  2 
Olisan #16
Benutzertitel: SuWalker
Mitglied seit 07/2008 · 36 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Mitglieder
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 3127
Das eine ist ja, dass SuRun den Aufruf über den UAC spezifischen Kontextmenü-Eintrag abfängt. Dass dies schwierig bis unmöglich ist, habe ich mir schon gedacht. Das war es aber auch nicht, was ich meinte.

Mir ging es um das miteinander verbundene Aus- und Einblenden des UAC- ("Als Administrator ausführen") bzw. SuRun-Eintrags ("Starte als Administrator"), wenn das UAC mittels der von mir vorgeschlagenen SuRun-Option ("UAC deaktivieren und im Kontextmenü ersetzen") deaktiviert würde.

Was meinst Du dazu, Kay? :)
Mik.c.OS #17
Benutzertitel: scriptkiddy :D
Mitglied seit 12/2007 · 338 Beiträge · Wohnort: Europa
Gruppenmitgliedschaften: Mitglieder
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
hab mir das szenario nochmal durch den kopf gehen lassen
und bin zu dem schluss gekommen, das dein wunsch zu spezell ist,
um ihn in surun einzubauen

das fällt ehr zu den komfort-featurerequest
und diese dauern für gewöhnlich am längsten

du bist sicher besser bedient, wenn du dir selbst was zusammenbastelst,
die Erweiterungen sektion ist noch ziehmlich leer :D
[0001 0110]
Mik.c.OS Shell Extensions for SuRun (rev3.1) [2010-10-27] ("The Ugly One" :D )
Olisan #18
Benutzertitel: SuWalker
Mitglied seit 07/2008 · 36 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Mitglieder
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich für meinen Teil habe das ja schon (siehe hier). So deaktiviere ich das UAC, blende den UAC-Eintrag ("runas") aus (bei der Gelegenheit auch noch das "runasuser" ohne Shift-Taste ein) und installiere anschließend SuRun.

Hatte halt gedacht, dass dies als Option bei SuRun durchaus Sinn machen würde, da SuRun ja idR. an die Stelle des UAC tritt. Aber mich trifft es auch nicht sonderlich, wenn ich dies weiterhin manuell mache. ;) Und als extra Erweiterung wäre diese Option imho ein bisschen zu hoch gegriffen. :)
Mik.c.OS #19
Benutzertitel: scriptkiddy :D
Mitglied seit 12/2007 · 338 Beiträge · Wohnort: Europa
Gruppenmitgliedschaften: Mitglieder
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
was ich immerschon mal wissen wollte ist,
warum du UAC komplett ausschaltest?

ich habe die UAC auf maximum gestellt
und läuft recht problemlos parallel zu surun...
[0001 0110]
Mik.c.OS Shell Extensions for SuRun (rev3.1) [2010-10-27] ("The Ugly One" :D )
Olisan #20
Benutzertitel: SuWalker
Mitglied seit 07/2008 · 36 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Mitglieder
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von Mik.c.OS:
was ich immerschon mal wissen wollte ist,
warum du UAC komplett ausschaltest?

Für mich sind das Arbeiten mit der Benutzerkontensteuerung (UAC) und das Arbeiten mit SuRun zunächst einmal zwei unterschiedliche Paar Schuhe.

Unter dem UAC arbeitet man ja als ständiges Mitglied der Gruppe "Administratoren" mit einem Split-Token (Standard vs. Elivated), der die jeweils unterschiedlichen Integritätslevel (Medium vs. High) und Previlegien bestimmt. Versucht man damit eine Aktion auszuführen, die Administratorreche erfordert, erscheint eine Dialogbox (blau/silber/gelb/rot je nach Bedrohungstypus bzw. Programm), durch die der entsprechende Prozess mit Administratorlevel und hohem Integritätslevel ausgeführt werden kann.

Ich möchte an dieser Stelle jetzt nur ungern auf die Sicherheitsaspekte dieses Mechanismusses eingehen, dazu nur so viel, dass nach heutigem Wissenstand nur Systeme mit höchster UAC-Sicherheitsstufe als "sicher" gelten können. Man muss nur ein bisschen googlen und kann dazu diverse mehr oder weniger sinnvolle Diskussionen finden. Ein recht "sinnvolles" Beispiel dafür findet man z.B. hier. Imho wirklich interessant zu lesen, insbesondere wenn man den verschiedenen Links, die im Rahmen der Diskussion genannt werden, auch nachgeht.

Ich für meinen Teil habe mich and dieser Stelle für den "klassischen" Weg ohne UAC und mit SuRun entschieden, nicht zuletzt auch deshalb, da mir das Arbeiten mit "echten" eingeschränkten Benutzern nicht schwerer, sondern leichter fällt. Und beide Ansätze miteinander zu verbinden, ist für mich erst recht keine Lösung. Aber da sollte eben jeder selbst für sich abwägen und entscheiden. Eine ideale Lösung für jeden gibt es da meiner Ansicht nach nicht. Nur um Programme ohne UAC-Abfrage starten zu können, braucht man SuRun auf jeden Fall nicht.
Kay (Administrator) #21
Benutzertitel: Weltverbesserer
Mitglied seit 11/2007 · 1473 Beiträge · Wohnort: Magdeburg
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Mitglieder
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #16
Zitat von Olisan am 12.11.2010, 07:12:
Mir ging es um das miteinander verbundene Aus- und Einblenden des UAC- ("Als Administrator ausführen") bzw. SuRun-Eintrags ("Starte als Administrator"), wenn das UAC mittels der von mir vorgeschlagenen SuRun-Option ("UAC deaktivieren und im Kontextmenü ersetzen") deaktiviert würde.

Was meinst Du dazu, Kay? :)

Das kann ich machen, wenn der SuRun-Dienst das Kontext-Menü komplett handhabt. (Nicht nur "Systemsteuerung als Admin" und "Explorer hier als Admin"...)
Bisher macht er das nicht, weil ich nicht an die Kommandozeilenparameter von LNK-Dateien herankam.
Ich habe mir jetzt aber etwas gebastelt, mit dem ich die Parameter schon mal im DebugOut sehen kann.
Wenn ich das jetzt noch sauber implementiert bekomme und einen Editor dafür schreibe, wird das Kontextmenü komplett dynamisch, SuRun kann also wirklich komplett versteckt werden und Mik kann seine Extensions inklusive Icons in einer importierbaren Textdatei implementieren.
...aber zwei mal drei Stunden Zeit pro Woche im Zug sind kein Rennpferd ;-)
Olisan #22
Benutzertitel: SuWalker
Mitglied seit 07/2008 · 36 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Mitglieder
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Danke, Kay, hört sich gut an! :)

Und ja, alles sicher kein Grund, die Ernährung auf Hafer, Weizen und Gerste umzustellen. ;)
Dieser Beitrag wurde am 18.11.2010, 21:35 von Olisan verändert.
Olisan #23
Benutzertitel: SuWalker
Mitglied seit 07/2008 · 36 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Mitglieder
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Kay,

wäre es möglich, im Kontextmenü dem "Starte als Administrator" das gleiche (blau/gelbe Windows Schild-)Icon voranzustellen wie dem "Ausführen als..."? (Bei "Ersetze Windows 'Ausführen als...' durch SuRuns 'Ausführen als...'" aktiviert.)

Dann wäre das "Starte als Administrator" imho um einiges schneller zu erkennen.

Darüber hinaus:

Müsste die Option "Ersetze Windows 'Ausführen als...' durch SuRuns 'Ausführen als...'" nicht eigentlich "Ersetze 'Als anderer Benutzer ausführen' durch SuRuns 'Ausführen als...'" heißen? Zumindest gibt's unter Windows 7 nur ein "Als anderer Benutzer ausführen" (siehe z.B. hier).

Streng genommen müsste in diese Bezeichnung der Option imho ja auch noch ein Hinweis hinein, dass dadurch unter Windows 7 auch das "Als Administrator ausführen" (glücklicherweise!) ausgeblendet wird. Zumindest wäre ich damals so ohne weiteres nicht darauf gekommen, wenn Du mir nicht diesen Tipp gegeben hättest. Kam mir nur gerade wieder in den Sinn, als ich diesen Thread quergelesen habe. :)
Kay (Administrator) #24
Benutzertitel: Weltverbesserer
Mitglied seit 11/2007 · 1473 Beiträge · Wohnort: Magdeburg
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Mitglieder
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Um das hier mal vorerst abzuschließen:
Seit SuRun 1.2.1.0rc3 haben SuRun's Context- und Systemmenüeinträge wenigstens unter Windows 7 ein Schild-Symbol. Ich habe ein eigenes Symbol gemalt, weil man so besser zwischen SuRun und UAC unterscheiden kann.

Das vollständig dynamische Handhaben von Kontextmenüs ist recht aufwändig, da Microsoft vor Windows 7 dabei wenig hilft. Will man Windows 2000 und XP unterstützen, kann das Menü entweder vollständig selbst "malen" oder hat kein Symbol. Das "selbst malen" beinhaltet leider auch, dass man sich an den jeweiligen Stil des Menüs anpassen und auf Tastatureingaben reagieren muss.

Ich kannte die Registry Einträge "Extended" und "LegacyDisable" in Shell-Verben früher nicht und habe deshalb einfach den RunAs-Registryzweig "umbenannt". "LegacyDisable" gibt es auch schon unter WinXP. Win2k habe ich nicht getestet.

Im Nachhinein betrachtet wäre es wahrscheinlich besser, wenn SuRun "LegacyDisable" benutzt und einen eigenen RunAs-Eintrag hinzufügt. Damit bliebe das originale RunAs-Verb für ShellExecute erhalten.
Ich schaue mal, ob das für SuRun 1.2.1.0 noch was wird.
Kay (Administrator) #25
Benutzertitel: Weltverbesserer
Mitglied seit 11/2007 · 1473 Beiträge · Wohnort: Magdeburg
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Mitglieder
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ab SuRun 1.2.1.0rc4 werden die Verben "runasuser" und "runas" von "Ersetze Windows 'Ausführen als...' durch SuRuns 'Ausführen als...'" gehandhabt.
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Gib bitte das Wort aus dem Bild ins folgende Textfeld ein. (Nur die Buchstaben eingeben, Kleinschreibung ist in Ordnung.)
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Seite:  vorherige  1  2 
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 20150713-dev, © 2003-2015 by Yves Goergen
Seite erstellt in 127 ms (77,5 ms) · 103 Datenbankabfragen in 24,4 ms
Aktuelle Zeit: 18.12.2017, 23:15:56 (UTC +01:00)